Wenn Sie eine Frau mit einer weißen Perlenkette oder einem Perlenarmband sehen, trägt sie mit höchster Wahrscheinlichkeit Akoya Perlen. Von allen käuflichen Perlen sind sie mit Abstand die beliebtesten. Sie haben einen samtigen Glanz, sind von hoher Qualität und seit man sie künstlich herstellen kann, sind sie auch für den Normalverbraucher leistbar. 

Ursprung und Entwicklung von Akoya Perlen

Akoya Perlen sind Salzwasserperlen und werden großteils in Japan gezüchtet. Aber auch in China, Südkorea, Vietnam und Australien gibt es Perlenfarmen. Die erste Zuchtperle in der Geschichte wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Kokichi Mikimoto in Japan gezüchtet - und es war eine Akoya Perle. Mikimoto perfektionierte seine Methode der Perlenzucht und gründete eine Firma, die nun seit über 100 Jahren im Perlengeschäft tätig ist. 

Halskette aus Seeperlen Akoya - KLENOTA

Akoya Perlen-Muscheln, egal ob japanisch, chinesisch oder australisch, produzieren kleinere Perlen als andere Meeresmuscheln. Die Zucht beginnt mit Perlenjägern namens Ama (die bis zu 10 Meter tief tauchen und ihre Luft für 2 Minuten anhalten können), die die Austern auf Farmen in den kalten Meeresgewässern rundum Japan sammeln. Eine kleine Kugel aus der Schale eines Schalentieres wird vorsichtig in die Muschel eingesetzt, die anschließend zurück zum Meeresboden gebracht wird. Diese Kugel bildet später den sogenannten Nukleus, oder Kern, der Perle, denn die Auster bildet zum Schutz vor dem Fremdkörper in ihrer Schale eine Schicht aus Perlmutt um das fremde Objekt. 

Charakteristika der Akoya Perlen

Meist sind Akoya Perlen fast vollkommen rund, rein weiß und haben einen wunderbaren, samtigen Glanz. Auch in unserem KLENOTA Angebot an Akoya Perlenschmuck ist dies der Fall. 

Die FARBE natürlicher Akoya Perlen kann von schneeweiß über weiß mit Rosa- oder Silberstich bishin zu blau, gelb oder cremefarben mit Farbabstufungen in rosa, silber oder grün variieren. Beim Kauf von Perlenschmuck sollten Sie vom Verkäufer immer darauf hingewiesen werden, ob die Perlen einer künstlichen Farbbehandlung unterzogen wurden. 

Die FORM einer Perle hängt von der Form des Nukleus, der in die Muschel eingesetzt wurde, ab. Meist ist dieser rund (es besteht die größte Nachfrage nach vollkommen runden Perlen), aber der Nukleus kann auch oval oder tropfenförmig sein. Eine Ausnahme bilden Keshi-Perlen, die ohne Nukleus geformt werden.

Anhänger mit Akoya-Perle in Weißgold - KLENOTA

Die durchschnittliche GRÖSSE einer Akoya Perle beträgt ca. 7 mm, doch die Perlen werden in jeder Größe zwischen 2 mm bis zu eindrucksvollen 11 mm geerntet. Natürlich steigt mit dem Durchmesser auch der Preis der Perle. Der Preis wird auch wesentlich von der Geschmeidigkeit der Perlenoberfläche und ihrem Glanz beeinflusst. 

Der GLANZ, auch Lüster genannt, ist der wichtigste Faktor beim Schätzen von Akoya Perlen. Dieser wird mithilfe des Lichteinfalls gemessen. Die wertvollsten Perlen sind jene, die Licht wie ein Spiegel reflektieren. 

Die richtige Pflege von Akoya Perlen-Schmuck

Armbänder und kurze oder lange Halsketten mit Perlen einer einheitlichen Größe und Qualität sind die üblichsten Perlen-Schmuckstücke. Für viele Frauen gelten diese sogar als das Fundament jeder Schmucksammlung. Sie lassen sich auch perfekt mit Goldringen oder -ohrringen mit Akoya Perlen kombinieren. Sowohl klassische als auch erfrischend moderne Designs finden Sie in unserem KLENOTA Angebot. Wenn Sie auf der Suche nach einem zeitlosen, universellen Accessoire sind, sind ein Armband oder zarte Ohrstecker genau die richtige Wahl. 

Weißgoldring mit Akoya-Perle und Diamanten - KLENOTA

Wir empfehlen beim Tragen von Perlen Vorsicht walten zu lassen. Parfüms und Haarspray können den Perlen schaden und auch das Duschen mit angelegtem Perlenschmuck sollten Sie vermeiden. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Perlen nicht mit scharfen Gegenständen oder ätzenden Substanzen in Berührung kommen. Verwahren Sie Ihre Perlen separat und wischen Sie sie nach dem Tragen vorsichtig mit einem feuchten Tuch ab

Perlenschmuck gehört definitiv nicht mehr nur in Omas Schmuckschatulle. Sie kleiden Mädchen und Frauen jeden Alters und bringen einen Hauch von Eleganz in jedes Outfit. Akoya Perlen sind Schätze des Meeres mit denen man sich immer wieder gerne schmücken und damit seine Liebe und Bewunderung für die Schönheit der Natur zum Ausdruck bringen kann.

Gold Hängeohrringe mit Perle Akoya - KLENOTA